Häuser in Bremen kaufen

Wer ein Haus in Bremen kaufen möchte, der sollte sich über die angebotenen Häuser und Wohnlagen genau informieren. Jeder Stadtteil in Bremen hat seine Vorteile und Nachteile. Da sollte man genau abwägen, was für einen die beste Wahl ist.

Last updated on März 28, 2022

Veröffentlicht am März 28, 2022

Häuser in Bremen kaufen - ein Investment in die Zukunft

Ein Haus in Bremen zu erwerben, ist eine solide Anlagemöglichkeit. Viele Menschen planen, ein Haus zu kaufen, um nicht Monat für Monat Miete überweisen zu müssen. Wie für alle großen Investment-Entscheidungen gilt: Der Entschluss, ein Haus in Bremen zu erwerben, sollte nicht überstürzt werden.

Neben der Lage - z. B. in Bremen Achim, Oberneuland, Blumenthal oder Kattenesch - spielen die infrage kommenden Häuser und die Ausstattung eine bedeutende Rolle. Für zukünftige Eigentümer ist es extrem wichtig, sich - angesichts steigender Energiepreise - intensiv mit dem Thema Haustechnik und Energiebedarf auseinanderzusetzen.


Nachhaltige Investition - Haus in Bremen kaufen

Die Kaufpreise für Häuser in Bremen steigen in vielen Stadtteilen stärker als die Mieten. Dieser seit Jahren anhaltende Trend wird sich voraussichtlich auch in der Zukunft fortsetzen. Wer angesichts der steigenden Inflation sein Geld nachhaltig investieren möchte, sollte einen intensiven Blick auf den Immobilienmarkt in Bremen werfen. Ein Haus in Bremen zur Eigennutzung zu erwerben, hat viele Vorteile. Neben der Möglichkeit, eigene Wohnwünsche zu verwirklichen, bietet ein Haus viel Platz für Familie und Hobbys. Mieter, die von einem Haus in Bremen mit eigenem Garten träumen, finden ein vielfältiges Angebot in den unterschiedlichen Stadtteilen. Unter anderem finden sich in Bremen-Nord - mit den Stadtteilen Blumenthal, Vegesack und Burglesum - schöne Häuser in gewachsenen Siedlungen.


Vielfältige Vorteile für Hauseigentümer

Familien mit kleinen Kindern profitieren in besonderer Weise vom Hauskauf. Ein eigenes Haus in Bremen bietet Sicherheit und Freiraum. Viele Eigentümer, die eine eigene Immobilie erwerben, genießen das Gefühl von Freiheit und Unabhängigkeit. Der Zeitpunkt für Pflege und Instandhaltung kann - ohne Druck - frei gewählt werden. Angesichts des niedrigen Zinsniveaus für Baukredite profitieren Personen, die aktuell Häuser in Bremen erwerben, von hohen Ersparnissen. Eine gute Baufinanzierung ist ein Ausgleich zu den in den letzten Jahren stark gestiegenen Immobilienpreisen für Häuser in Bremen. Während die Kosten für die Tilgung eines Baukredites über die Jahre überschaubar bleiben, sehen sich Mieter vielfältigen Risiken ausgesetzt. Steigende Mieten für Häuser in Bremen sorgen für Unsicherheit.


Häuser in Bremen - die optimale Altersvorsorge

Vor allem im Alter sehen sich viele Mieter mit hohen Kosten konfrontiert. Sich rechtzeitig in jungen Jahren mit dem Immobilienmarkt an seinem Wunschort für den Ruhestand auseinanderzusetzen, ermöglicht es, mit einem beruhigten Gefühl in die Rente zu starten. Häuser in Bremen, auf denen keine Schulden lasten, schlagen im Alter mit geringen monatlichen Fixkosten zu Buche. Bleibt mehr Geld von der Pension bzw. Rente übrig, lässt sich der Ruhestand angenehm gestalten. Wer klug in ein Haus in einem aufstrebenden Stadtteil investiert, hat den Vorteil einer überproportionalen Wertentwicklung der eigenen Immobilie.

Die Bremer Stadtmusikanten sind weltweit bekannt.
Die Bremer Stadtmusikanten sind weltweit bekannt.

In Bremen-Nord finden sich besonders interessante Objekte. Die einzelnen Stadtteile haben zum Teil mit einem schlechten Image zu kämpfen, sodass viele Interessenten die drei Nord-Stadtteile - Blumenthal, Vegesack und Burglesum - aus der Suche ausklammern. Es lohnt sich, einen intensiven Blick auf die Angebote zu werfen. Versteckte Kleinode bieten eine hohe Lebens- und Wohnqualität.


Moderne Häuser im Stadtteil Horn-Lehe

Der angenehm grüne Stadtteil Horn-Lehe bietet eine perfekte Infrastruktur für den täglichen Bedarf sowie zukunftsträchtige Arbeitsplätze im innovativen Technologiepark. Die Nähe zum Campus der Universität Bremen sorgt für Lebendigkeit. Wer sich für Häuser in Bremen in diesem Teil im Bremer Osten interessiert, findet von eleganten Villen aus dem 18. Jahrhundert bis zu modernen Einfamilienhäusern alle Haustypen. Junge Familien und Gartenliebhaber schätzen die Gartenflächen, die Raum für Erholung und Individualität bieten.

Zum Joggen und Spazierengehen bietet sich eine Auszeit im 46 Hektar großen Rhododendronpark an. Die Innenstadt ist von Horn-Lehe mit öffentlichen Verkehrsmitteln problemlos zu erreichen. Rund 20 Minuten dauert eine Fahrt mit der Straßenbahn. Ein Haus in Bremen in Horn-Lehe zu erwerben, ist ein hervorragendes Investment für die Zukunft.


Entscheidung nach Haustypen

Wer sich nicht auf einen Stadtteil festlegen möchte, kann seine Traumimmobilie nach dem gewünschten Haustyp auswählen. Vom eingewachsenen Bungalow aus dem letzten Jahrhundert bis zum beinahe energieautarken Einfamilienhaus mit innovativer Smarthome-Technologie findet sich ein buntes Angebot an Immobilien. Steuerliche Vorteile und eine interessante Möglichkeit zum Vermögensaufbau bieten denkmalgeschützte Objekte. Zwei- oder Mehrfamilienhäuser sind perfekt für alle, die Häuser in Bremen als sicheres Investment in Krisenzeiten in Erwägung ziehen. Ein Schnäppchen machen können Interessenten, die sich für ein renovierungsbedürftiges Haus in Bremen entscheiden. Ob Achim, Oberneuland, Blumenthal oder Kattenesch - in jeder Ecke finden sich Häuser in Bremen, die auf mutige und handwerklich geschickte Käufer warten.


Wertsteigerungen dank aufstrebender Wirtschaft

Wer sich mit dem Gedanken, ein Haus in Bremen zu erwerben, auseinandersetzt, muss im Vorfeld die Möglichkeiten der Finanzierung überlegen. Das Budget bestimmt, welche Häuser in Bremen in die engere Wahl genommen werden können. Staatliche Fördermittel erleichtern v. a. Privatpersonen, die zum ersten Mal Eigentum erwerben, den Hauskauf. Die Freie Hansestadt ist ein innovativer Wirtschaftsstandort, der aufgrund seiner attraktiven Lage und Weltoffenheit eine hohe Anziehungskraft auf Fach- und Führungskräfte inklusive ihrer Familien ausübt.

Das Bundesland hat sich als Technologiestandort - u. a. aufgrund kluger Investitionsentscheidungen in der Wirtschaftsförderung - einen hervorragenden Namen gemacht. Traditionell starke Kompetenzfelder sind die Luft- und Raumfahrt sowie die starke Seehafenwirtschaft mit Import und Export. Aufgrund der positiven wirtschaftlichen Entwicklung ist zu erwarten, dass Häuser in Bremen in den nächsten Jahren und Jahrzehnten deutlich an Wert gewinnen.


Fazit - ein Haus in Bremen lohnt sich

Konsequenter Vermögensaufbau, Altersvorsorge, Selbstverwirklichung usw. - die Gründe dafür, ein Haus in Bremen zu kaufen, sind zu unterschiedlich wie die zur Wahl stehenden Häuser. Attraktive Stadtviertel und eine hohe Lebensqualität machen die Freie Hansestadt zu einer interessanten Wahl als Ort zum Wohnen und Investieren - auch für Nicht-Bremer. Wer sich für ein Haus in Bremen interessiert, sollte schnell handeln. Die steigenden Preise und die hohe Nachfrage sorgen für eine extreme Dynamik auf dem Bremer Immobilienmarkt.

Teilen

Themen

Beim Thema Hausbau immer auf dem laufenden bleiben

Kostenlose Infos zum Thema Hausbau, Garten, Heizen, Finanzierung erhalten

Hausbau News erhalten